Verfahren

Kryptographische Normen

Kryptographische Normen

Digitale Signaturen

Durch das Verfahren der Digitalen Signaturen soll sichergestellt werden, dass elektronische Dokumente nicht unbemerkt verfälscht und ihre Aussteller nachweisbar identifiziert werden können. Bei Digitalen Signaturen unterscheidet man Schemata, bei denen die unterschriebene Nachricht aus der Unterschrift wieder gewonnen werden kann (Signatures giving message recovery) und solche, bei denen dies nicht der Fall ist, da ein Hashwert gebildet und dieser als eigener Nachrichtenanhang signiert wird (Signatures with appendix). Zu einer besonders attraktiven Alternative zum RSA-Verfahren oder dem Digital Signature Algorithm (DSA) haben sich in den letzten Jahren Signaturmechanismen auf der Basis elliptischer Kurven entwickelt.

Array

ISO/IEC 14888
Titel: Informationstechnik
Arbeitsgebiet:IT-Sicherheitsverfahren
Name des Standards: Digital signatures with appendix Digitale Signaturen mit Anhang
ISO/IEC 15946
Titel: Informationstechnik
Arbeitsgebiet:IT-Sicherheitsverfahren
Name des Standards:Cryptographic techniques based on elliptic curves Auf elliptischen Kurven aufbauende kryptographische Verfahren
ISO/IEC 9796
Titel: Informationstechnik
Arbeitsgebiet:IT-Sicherheitsverfahren
Name des Standards:Digital signature schemes giving message recovery Digitaler Unterschriftsmechanismus mit Rückgewinnung der Nachricht